Allgemeines zu Capoeira

Capoeira ist in Brasilien vor ca. 300 Jahren zur Zeit der Sklaverei entstanden.
Die Sklaven entwickelten diesen Kampfstil aus den Taenzen, die sie aus Afrika mitbrachten. So wehrten sie sich gegen die tägliche Gewalt auf den Plantagen.

Es handelt sich um ein athletisches Spiel bei dem Elastizität und Körperbeherrschung gefordert werden. Trotzdem ist es kein Wettkampf um Punkte oder mit dem Ziel zu siegen, sondern ein Spiel zwischen Angriff und Abwehr, das stets von traditioneller Musik und Gesang begleitet wird, die direkten Einfluß auf das Spiel ausueben.

Vom erfahrenen Capoeirista wird erwartet, dass er nicht nur angreifen und sich verteidigen kann, sondern er muss auch akrobatische Sprünge und die vielen aus dem Tierreich entlehnten - das Spiel ausschmückenden - Bewegungen (Floreios) beherrschen.

Die Ausbildung eines Capoeirista beinhaltet auch das Erlernen der Gesänge und das Spielen der charakteristischen Instrumente:
Berimbau, Atabaque und Pandeiro.

Voraussetzung für Capoeira ist nicht absolute Fitness, sondern Spaß an Bewegung zur Musik und Neugier auf eine Einheit aus Tanz, Kampf und Spiel. Daher ist Capoeira für alle Altersgruppen und beide Geschlechter gleichermaßen geeignet.

Ostertreffen 2017

Häufige Fragen (FAQ).
Adresse KV-Schule Baden

Zentrum Bildung
Wirtschaftsschule KV Baden
Sekretariat Grundbildung
Schulhaus Kreuzliberg
Kreuzlibergstrasse 10
CH-5400 Baden

Capoeira União-Homepage

Wir hoffen, dass ihr Spass an unserer Seite habt und das Forum rege genutzt wird. Ebenfalls erweitert wurden die Bereiche Galerie und Videos.

 

Kalender des Rodas

suando.jpg

mestre Omar Tisereve da Conceição Axéééééééééééééééééééééééééééééééééééééééé Galera União

New